Erfolgreiche Immobilienvermittlung

Teil 2/6: Vermittlungspraxis

Investor und Verkäufer haben zu Beginn der Verkaufsverhandlungen häufig unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche in Bezug auf die Verkaufskriterien der angebotenen Immobilie, insbesondere in Bezug auf den Verkaufspreis. Bleiben diese unterschiedlichen Vorstellungen bestehen, können sich Positionen schnell festfahren.
Erschwerend kann hinzukommen, daß ein Verkäufer unter Verkaufsdruck steht oder ein Investor unter Handlungszwang geraten ist.

Was ist zu tun, um solche Situationen zu vermeiden?

In der Pflicht und Verantwortung ist erfahrungsgemäß in erster Linie der Verkäufer. Es geht schließlich um seinen Verkaufswunsch und um sein Verkaufsangebot. Ich bin davon überzeugt, daß das Verkaufsangebot eine gute erste Möglichkeit darstellt, Vertrauen in eine Investition auf- und eventuelle Befürchtungen abzubauen.
Immobilienvermittlungen brauchen Vertrauen, schließlich geht es im Immobiliengeschäft meist um viel Kapital. Da spielt der erste Eindruck aus psychologischer Sicht eine gewichtige Rolle. Wird jedoch schon bei der ersten Durchsicht des Verkaufsangebotes kein übereinstimmender Ansatz gefunden, brechen Verhandlungen und Kontakte schnell ab oder entstehen erst gar nicht. Das ist das Risiko unprofessioneller Verkaufsunterlagen.
Transparenz und enge Kommunikation bleiben auf der Strecke und damit auch der Erfolg. Ob die Immobilie doch zum Investor gepaßt hätte oder nicht, bleibt nunmehr für alle Beteiligten ungeklärt. Eine Möglichkeit, solche oder ähnliche Situationen optimal zu meistern kann darin bestehen, Unterstützung durch einen Dritten, einen unabhängigen, professionellen Vermittlungsexperten zu erhalten.

Vermittlungsexperten wissen Rat

Vermittlungsexperten setzen sich täglich mit vielen unterschiedlichen Wünschen und Vorstellungen auseinander. Sie kennen in der Regel die Erwartungen der Verkäufer wie auch der Investoren gleichermaßen und wissen er um die Sensibilität im Umgang mit allen Daten und Fakten in Bezug auf das Verkaufsobjekt wie auch auf die Ziele der Beteiligten.
Gute Vermittlungsexperten arbeiten ausschließlich auf Erfolgsbasis. Ein glaubwürdiger und professioneller Experte kann zudem seine Erfolge belegen.

Neutralität und offene Kommunikation

Es gibt Vermittlungsexperten die sowohl für den Investor als auch für Verkäufer einer Immobilie arbeiten und wegen ihrer Neutralität sehr geschätzt werden. Der erfahrene Vermittlungsexperte sorgt aus guten Gründen schon von vornherein für Transparenz bei den Zahlen und Fakten sowie einer offenen Kommunikation in Bezug auf die Ziele des Verkäufers wie auch des Käufers.
Nur wer die Ziele des Käufers und Verkäufers genau kennt, kann letztlich einschätzen, ob die Chance für eine erfolgreiche Vermittlung besteht.

Artikelinformationen:

spacer spacer

Über den Autor

Jürgen Rentner
Dipl. Ingenieur für Hochbau
Paßbild unseres Experten Jürgen Rentner

Die Immobilientrends des beginnenden 21. Jahrhunderts zu erfassen, die dahinterliegende Dynamik zu begreifen und die Ereignisse in Frage stellen, d. h. das Eigenleben der immer komplexer werdenden Immobilienwirtschaft zu ergründen, darin, so meine ich, besteht die Zielsetzung im Rahmen meiner Aktivitäten für den Immobilientutor. Auf das Sie in einer zum Teil unüberschaubaren Immobilienwelt wieder die Übersicht gewinnen.
mehr über Jürgen Rentner Jürgen Rentner kontaktieren
Übersicht | Kontakt | Schlagworte | Links | Nutzungsbedingungen | Impressum