Erben und Vererben von Immobilien

Teil 2/2: Erbengemeinschaft

Erbengemeinschaften entstehen immer dann, wenn mehrere Menschen Kraft Gesetz Immobilienbesitz erben oder über ein Testament mehrere Erben eingesetzt werden. Schwierig wird es immer dann, wenn die Erben sich nicht einigen können, was mit ihrem Immobilienbesitz geschehen soll. Hierbei gibt es nicht selten unterschiedliche Interessen und Auffassungen, weiß Rechtsanwalt Pagel aus seinem Praxisleben zu berichten.
Der eine Erbe möchte Geld haben und verkaufen, der andere das Mietshaus erhalten und investieren. Hinzu kommen Animositäten aus der Vergangenheit. Sind Vater oder Mutter verstorben werden urplötzlich Konflikte ausgetragen, die lange zurückliegen und möglicherweise auf Mißverständnisse beruhen. Die werden teilweise auf eine unerfreuliche Art mit wenig Rücksicht ausgetragen. „Das ist die Realität“, schildert Pagel und deswegen sind Erbprozesse oft unerfreulich. Insofern wird oftmals von Erbengemeinschaften abgeraten und in vielen Fällen ist es sinnvoller, nach anderen Lösungen zu suchen.
Ein vermietetes Mehrfamilienhaus oder den laufenden Handwerksbetrieb auf dem Grundstück sollte derjenige weiterführen, der sich dafür interessiert und über die entsprechenden Fähigkeiten verfügt. Es gibt eine Anzahl juristische Möglichkeiten, diese Ziele auszugestalten. Zum Beispiel könnte eine Teilungsanordnung im Testament darüber befinden, daß diejenigen Kinder, die das Haus, die Eigentumswohnung oder das Grundstück nicht möchten, einen entsprechenden Ausgleich erhalten.

Was tun, mit in Ungnade gefallenen Kindern?

Eine der am häufigsten gestellten Fragen ist, wie die Erbbeteiligungen in Ungnade gefallener Kinder vermeiden werden kann. Das ist ein eigenes Thema und bedarf einer besonderen Behandlung, so Pagel. Er weist in diesem Zusammenhang jedoch darauf hin, daß man die Mindestbeteiligungungen im Auge behalten sollte, sie lassen sich nicht völlig verdrängen. Allerdings gibt es einige erst vor kurzem in Kraft getretene Gesetzesänderungen, die neue, juristische Gestaltungsmöglichkeiten einräumen. Wer sein Immobilienerbe entsprechend regeln möchte, kann ungeschmälert denjenigen etwas zukommen lassen, den er möchte.

Vor Überraschungen schützen

Wer allerdings über kein entsprechendes Testament verfügt, dem kann es passieren, daß die gesetzliche Erben kommen und den langjährigen Lebenspartner aus der geerbten Wohnung oder dem geerbten Haus werfen.
Darüberhinaus kommt es häufig vor, daß die Verhältnisse zwischen den Kinder aus früheren Ehen und der zweiten Ehefrau nicht gut sind. In solchen Fällen kann es vorkommen, daß durch Streitereien ausgelöst, die Versteigerungen des Grundbesitzes beantragt wird. So entstehen zusätzliche Kosten und auch die Erlöse aus Zwangsversteigerungen entsprechen selten dem, was anderweitig möglich wäre, erklärt Anwalt Pagel. Nur durch eine sachgerechte Gestaltung der Erbangelegenheit im Vorfeld können Überraschungen vermieden werden.
Es ist nachvollziehar, warum sich Menschen vor den Themen Tod, Erben und Vererben scheuen. Insofern wird der Tod gern verdrängt und die Erbangelegenheit aufgeschoben. Gleichwohl wissen wir, jeder muß einmal sterben und kann nichts mitnehmen. Regelt der Immobilienbesitzer sein Erbe nicht oder nur unzureichend, können ungewollte Konstellationen entstehen, wie bereits dargelegt.
Jeder, der Immobilienbesitz vererbt, sollte sich die Rahmenbedingungen überlegen und dann entsprechend beraten lassen. Im Ergebnis wird sich ein beruhigendes Gefühl einstellen, weil man weiß, was geschehen wird, wenn der Augenblick kommt.

Artikelreihe

Artikelinformationen:

Artikelreihe

spacer spacer

Über den Experten

Jürgen Rentner
Dipl. Ingenieur für Hochbau
Paßbild unseres Experten Jürgen Rentner

Die Immobilientrends des beginnenden 21. Jahrhunderts zu erfassen, die dahinterliegende Dynamik zu begreifen und die Ereignisse in Frage stellen, d. h. das Eigenleben der immer komplexer werdenden Immobilienwirtschaft zu ergründen, darin, so meine ich, besteht die Zielsetzung im Rahmen meiner Aktivitäten für den Immobilientutor. Auf das Sie in einer zum Teil unüberschaubaren Immobilienwelt wieder die Übersicht gewinnen.
mehr über Jürgen Rentner Jürgen Rentner kontaktieren
Übersicht | Kontakt | Schlagworte | Links | Nutzungsbedingungen | Impressum